Prototyp

Juicy Beats 2017

ESO/B. Tafreshi (twanight.org)

29 Juli 2017   Ralf Edmund Stranzenbach

Am 28. und 29. Juli fand das diesjährige “Juicy Beats” Musikfestival im Westfalenpark statt. Obwohl wir seitens der Besucher kein großes Interesse erwarten, wollten wir auch die Sternwarte nicht ohne “Bewachung” lassen.

So trafen Thomas Wassmuth und ich uns bereits am Freitag Nachmittag an der Sternwarte ein nur um festzustellen, dass die Musikveranstaltung an diesem Freitag auf die große Festwiese beschränkt und das Gelände der Sternwarte abgesperrt war.

Wir haben den Nachmittag dann genutzt, um in der Sternwarte einige Spinnen zu verscheuchen.

Am Samstag dann war der ganze Park geöffnet und wir haben uns dann an der langen Schlange am Eingang vorbei gemogelt. Da die Sonne wenigstens kurz durch eine Wolkenlücke sichtbar war, haben wir sofort das Teleskop vorbereitet und kurz darauf kamen auch die ersten Besucher und baten, einen Blick hindurch werfen zu dürfen.

Die Resonanz war - erwartungsgemäß - gering, doch einige Besucher kamen doch vorbei. Wenn auch die meisten einfach nur eine Toilette suchten - die wir nicht haben bieten können - manche blieben doch kurz stehen und stellten mehr oder minder ernst zu nehmende Fragen.